KULTURHAUS MILBERTSHOFEN

Suche

Garten

Foto: Mira Abrell
Foto: Hans Beiner
Foto: Hans Beiner
Foto: Hans Beiner
Foto :Peter Baer
Foto: Peter Baer, Nachbearbeitung
Previous slide
Next slide

Eine andere Grünanlage und eine andere Ordnung.

Seit längerer Zeit hat das Kulturhaus Milbertshofen einen Innenhof der anderen Regeln folgt als konventionelle Grünanlagen mit einfach grünem, kurzem sauberem Rasen.

Auf ca. 1,50 m breiten Pflanzflächen haben wir Efeu, Wein und Ziersträucher gerodet und eine Mischung von Samen der Münchner Schotterebene ausgestreut. Die vorhandenen Rosen wurden beschnitten und Bürger brachten trockenresistente Stauden wie Phlox, Taglilien, Iris und mehr vorbei.

Im hinteren Teil der gepflasterten Fläche lassen wir zwischen den Pflasterplatten genügsame trockenresistente Pflanzen wie den gemeinen Mauerpfeffer, die Goldgarbe, Königskerzen, das Schleierkraut, den Feldrittersporn und die Felsennelke wachsen. Bei Veranstaltungen kann diese Fläche betreten werden. Geknickte Pflanzen werden entfernt, denn Sie wachsen nach.

Alle Gewächse müssen mit wenig Wasser auskommen und winterhart sein und mit den natürlichen Witterungsverhältnissen zurecht kommen. Bienen und der ein oder andere Schmetterling haben sich auf der kleinen abgeschlossenen Fläche bereits eingestellt. Das grüne Heupferd (Tettigonia veridisima) eine der größten bayerischen Langfühlerheuschrecken hat sich ebenfalls eingestellt.

Wir haben mit dieser Vegitation einen lebendigen Lebensraum für unterschiedliche Flora und Fauna geschaffen der ein starker Kontrast zum strengen modernen Bau des Hauses ist. Der Garten befindet sich im Versuchsstadium und ist noch nicht fertig. Er wird es wohl nie werden, denn die Keim- und Wuchsgewohnheiten der Pflanzen und Kleinlebewesen folgen Ihrer eigenen Ordnung.

Vielleicht möchten Sie sich selbst einmal von diesem Raum überzeugen. Wir laden Sie herzlich ein. Vor Ort sind Liegestühle und Tische und Bänke für eine Ruhepause vorhanden. Der Hof ist während der Öffnungszeiten des Hauses frei zugänglich.

Wer selbst aktiv an diesem Experiment mitarbeiten möchte kann dies unter angelika.mocciaro@kulturhaus-milbertshofen.de  Tel: 089/3519386 gerne tun.

Weitere Informationen:
Zukunftslabor Garten
Mit Superkräutern gegen Hitzestress – spektrum.de-Artikel
Gärten des Grauens – NABU.de-Artikel
Gärten des Grauens – Instagram

Juli 2024
Jul 23 2024
10:00 - 20:00

Schrott und KunstWiederkehrende Veranstaltung

Ausstellungsflächen
Keine Veranstaltung gefunden