KULTURHAUS MILBERTSHOFEN

Suche

digitale Vernissage „Ein Tropfen Zeit“

Öffnet internen Link im aktuellen Fenster… zur digitalen Ausstellung von Katha Gehrung
Der aktuellen Bilderflut banaler Selfies begegnet Katja Gehrung mit einer inszenierten Photographie, bei der sie selbst –  als ihr bestes Modell – in unterschiedlichen Rollen auftritt. Die aus der Werbeästhetik inspirierte Körperinszenierung seziert weibliche Befindlichkeiten ebenso, wie sie männlich dominierte Frauenbilder untergräbt. Auf diese Weise ermöglicht Gehrungs ironische Selbstreflexion eine kritische Annäherung an eine widersprüchliche Zeit. (gekürzt nach Dr. Harald Tesan, Kunsthistoriker)
Alle Bilder sind auf gebürstetes Alu Dibond gedruckt, was ihnen einen besonderen Glanz verleiht und je nach Lichteinfall dreidimensional wirken kann. Die entsprechenden Lieder sind mit einem QR-Code am Bild angebracht.
Entscheidend bei dem Versuch das Thema zu transzendieren ist ein oft streng geometrischer, fast mathematisch wirkender Bildaufbau, der die Szene bisweilen wie die gefrorene Botschaft einer Textzeile oder eines Songs erscheinen lässt.
Die künstlerische Inszenierung meiner Bilder soll Ästhetik und Wahrheitsnähe gleichermaßen aus dem Sujet heraus entwickeln, weshalb die Künstlerin ihre Fotografien nicht digital verfremdet. Der objektivierte menschliche Körper wird subjektiviert zur ausdrucksstarken Figur, die den Betrachter zu einem intensiven Dialog bewegt.
Die fotografischen Selbstinszenierungen stammen aus Serien:
"Poetry’Notes" thematisiert Klassiker aus der Weltliteratur, die sich in den Bildtiteln wiederfinden. So stellt der Betrachter selbst den ironischen Zusammenhang zwischen Inszenierung und Inspirationsquelle der poetischen und ansatzweise impressionistisch gehaltenen Bilder her.
"Love’Notes" erinnert wiederum ironisch an die Klassiker der Liebeslieder, deren Botschaften der Liebeslieder erstaunlich selbstähnlich und konstant bleiben. Die Inszenierung spielt hier sowohl jenseits als auch innerhalb des Klischees oder überhöht in bewusster Verfremdung bis ins Skurrile.

Datum

Nov 19 2021
Abgelaufen!

Uhrzeit

00:00 - 00:01
Kategorie

Veranstalter

Kulturhaus Milbertshofen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert